Übersetzung Englisch

Das Übersetzungsbüro Isadtrans bietet englisch - deutsch und deutsch - englisch Übersetzungen. Sie können bei uns wählen, auf welche der verschiedenen sprachlichen Varianten des Englischen die Übersetzung sein soll.

Unsere Übersetzer für Englisch haben sich auf die Übersetzung aus und ins Englische technischer und allgemeiner Texte spezialisiert, sind aber auch in der Lage gute wirtschaftliche und geschäftliche Übersetzungen zu bieten.

Unerlässlich sind bei den Übersetzungen Englisch - Deutsch und Deutsch - Englisch die beiden Stadien, das der Übersetzung und das der Überprüfung.

Beim Stadium der Übersetzung ins oder aus dem Englischen wird der Originaltext gründlich durchgelesen und dann übersetzt. Der muttersprachliche englisch Übersetzer arbeitet nur mit Texten seiner Fachgebiete und bedient sich bei seiner Tätigkeit der neuesten Techniken und Programme in der Übersetzungsbranche.

Die Überprüfung des Textes wird von einen weiteren englisch Übersetzer vollzogen, dieser wird darauf achten, dass die Übersetzung dem Originaltext getreu ist und dazu auch korrekt geschrieben ist.


Sollten Sie einer professionellen Übersetzung ins oder aus dem Englischen bedürfen, setzen Sie sich mit uns in Kontakt.


Die englische Sprache

Englisch ist eine germanische Sprache, die wie das Deutsche und das Niederländische, dem westlichen Zweig der germanischen Sprachen angehört.

In der Gegenwart ist Englisch die am weitesten verbreitete Sprache der Welt, Hochchinesisch ist dagegen die meistgesprochene Muttersprache. Englisch wird in sehr vielen Ländern als erste Fremdsprache in den Schulen gelehrt und ist offizielle Sprache der meisten internationalen Organisationen. Somit gilt Englisch als Weltsprache.
Weltweit wir Englisch in der Gegenwart von etwa 340 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen. Wenn man die die Zweitsprachler hinzuzählt, sind es etwa 510 Millionen Sprecher.
Sprachwissenschaftlich ordnet man das Englische in den indogermanischen Sprachen ein, diese Sprachen weisen ursprünglich sehr stark flektierende Merkmale. Alle indogermanischen Sprachen haben diese Besonderheit bis heute. Jedoch gibt es in allen diesen Sprachen eine Tendenz weg von flektierenden. Diese Tendenz zu den isolierten Formen ist im Englischen besonders ausgeprägt gewesen, so dass es sich in seiner Entwicklung im Wesen sehr geändert hat.

Das heutige Englisch hat hauptsächlich isolierende Merkmale und ähnelt strukturell stärker isolierenden Sprachen wie Chinesisch eher als den genetisch verwandten Sprachen wie dem Deutschen. Englisch hat sich außerdem durch die weite Verbreitung in viele Dialekte aufgeteilt. Viele der europäischen Sprachen bilden total neue Begriffe die auf englische Wörter basieren (Anglizismen). In vielen Fachsprachen wird der Jargon von Anglizismen geprägt, so zum Beispiel in den Bereichen Informatik und Wirtschaft.

Sprachvarianten der englischen Sprache

Die Entstehung der Englischen Sprache kann eingeordnet werden in Altenglisch (Old English oder Anglo-Saxon) von: 450–1150; Mittelenglisch (Middle English) von: 1150–1500; Frühneuenglisch (Early Modern English) von: 1500–1700; Neuenglisch (Modern English) von: 1700 bis heute.

Die Weltweite Verbreitung des Englischen hat dazu getragen, dass die Sprache in verschiedenen Gegenden zahlreiche Varianten entwickeln konnte.
Nach der bekanntesten und fremdartigsten Form des Englischen spricht man auch von einer Pidginisierung, wenn sich eine Sprache anfängt durch ihre weite Zerstreuung in mehrere Sprachen aufzuteilen, die untereinander kaum oder nur noch wenig kompatibel sind.

Man unterscheidet zwischen folgende Englisch Sprachvarianten: Afroamerikanisches; Amerikanisches; Australisches; Britisches; Hawaiisches; Hiberno-Englisch (in Irland); Hongkong-Englisch; Indisches Englisch; Jamaika-Kreolisch; Kanadisches; Karibisches Englisch; Liberianisches; Manglish; Neuseeländisches Englisch; Philippinisches Englisch; Schottisches Englisch; Scots; Singlish; Südafrikanisches Englisch; Walisisches Englisch.